Angebot für Pferde

bogen

Mein Angebot für Pferde umfasst die 3 Eckpfeiler für die Gesundheit: Entspannung, Bewegung und Ernährung. Das vegetative Nervensystem wirkt sich durch das Zusammenspiel von Sympathikus und Parasympathikus auf den gesamten Organismus aus. Daher ist einer der zentralen Punkte meines Ansatzes das Erkennen und Reduzieren von übermäßigem und vor allem chronischen Stress. Das Zusammenspiel von Entspannungstechniken und Bewegungstraining zielt auf eine langfristige Verbesserung der Situation ab.

Mein Angebot fördert das Wohlbefinden und kann in verschiedenen Situationen wie bei Verhaltensauffälligkeiten oder auch Stoffwechselproblemen unterstützen. Je nach Symptomatik kann eine Abklärung durch einen Tierarzt notwendig sein. Gerne arbeite ich auf Wunsch mit anderen Professionisten zusammen, da ich einen interdisziplinären Austausch für sehr wichtig halte um ein wirklich optimales Ergebnis zu erzielen.

Im Folgenden möchte ich einen kurzen Überblick über die einzelnen Elemente meines Angebotsgeben. Da Pferd und Reiter sich sehr intensiv beeinflussen, möchte ich an dieser Stelle auch auf mein Angebot für Menschen bzw. speziell für Reiter hinweisen. Nähere Informationen finden sich in den Bereichen Menschen sowie Ross & Reiter.

 

Energie- und Körperarbeit

bogen

Die Basis meiner energetischen Arbeit bildet die Cranio-Sacrale Energiearbeit. Es handelt sich dabei um eine sanfte ganzheitliche Methode, die dabei hilft, den Energiefluss durch Lösen von Blockaden zu verbessern und die Selbstheilungskräfte zu aktivieren.
Durch zusätzliche Ausbildungen und Erkenntnisse aus verschiedenen Richtungen (Energetik, Training, Anatomie,...) habe ich diese Basismethode mittlerweile zu einer sehr individuellen Methode weiterentwickelt, wobei je nach Situation und Individuum die Auswahl der Techniken variiert. In die Behandlung von Pferden fließen somit zusätzliche Anwendungen wie die Arbeit mit den Energiezentren und -bahnen (Chakren und Meridiane) sowie energetische Faszien- und Triggerpunkttechniken mit ein.

             

Zusätzlich zur Energie- und Körperarbeit gibt es die Möglichkeit Klangschalen oder ätherische Öle z.B. in Form einer energetischen Aromaanwendung einzusetzen. Pferde reagieren sehr positiv auf die sanften Klänge und Düfte und zeigen sehr deutlich, was sie dabei als angenehm empfinden. Die Dauer einer Anwendung richtet sich nach dem Bedürfnis des Pferdes, in der Regel kommen Aromen und Klänge nach Absprache im Rahmen einer energetischen Anwendung zum Einsatz bzw. kann damit auch selbst unter Anleitung experimentiert werden.

gold

Rechtliche Informationen zur energetischen Dienstleistung und zum Qualitätssicherungsprogramm der Wirtschaftskammer Österreich (Etabliert. Qualifiziert. Geprüft.) finden sich unter

 

Bewegungstraining

bogen

Durch Blockaden und Verspannungen oder nach Verletzungn entwickeln Pferde Schonhaltungen oder unphysiologische Bewegungsmuster. Das Bewegungstraining zielt darauf ab, Pferden Hilfestellung dabei zu geben, sich wieder besser zu bewegen und ein besseres Körpergefühl zu erlangen.
Je nach Situation kommen verschiedene Elemente bzw. Ansätze wie Kauübungen, gymnastizierende Handarbeit sowie Mobilisierungs- und Dehnungsübungen und Balancepads zum Einsatz. Bewegungstraining lässt sich sehr gut auch mit Elementen der Energie- und Körperarbeit kombinieren.

Bewegungstraining ist für Pferde jeden Alters, jeder Ausbildungsstufe und jeder Reitweise geeignet und orientiert sich immer an den aktuellen Bedürfnissen und Möglichkeiten. Es handelt sich beim Bewegungstraining nicht um Reitunterricht, auf Wunsch arbeite ich gerne mit Deinem Reitlehrer oder Trainer zusammen.

           

 

Fütterungsoptimierung

bogen

Heu

Im Rahmen eines Behandlungstermines besteht die Möglichkeit, sich über eine mögliche Optimierung der Fütterung zu informieren. Im Gegensatz zu Beratungen von Herstellern oder Händlern zielt meine Beratung nicht auf den Verkauf bestimmter Produkte sondern auf die Vermittlung eines grundsätzlichen Verständnises über die Bedürfnisse unserer Vierbeiner. Auch wenn sich für jedes Problem spezielle Zusatzfuttermittel fnden, ist es sinnvoll sich die Grundversorgung anzuschauen und auch darüber nachzudenken, ob im ersten Schritt vielleicht auch einfach mal etwas weggelassen werden sollte.

Ich führe Beratungen grundsätzlich nur basierend auf Informationen zur aktuellen Haltung und Fütterung durch, da für eine Empfehlung immer wichtig ist, zu wissen, welche Futtermittel und Zusätze (oder eventuell auch Medikamente) ein Pferd aktuell bekommt. Dadurch wird eine Beratung natürlich deutlich aufwendiger, aber eine Empfehlung einzelner Futtermittel ohne Kenntnis der Rahmenbedingungen halte ich für unseriös.

 

Problempferde - Pferdeprobleme

bogen

Sehr oft hört man auf Reitplätzen Sätze wie "Der/die verarscht Dich doch nur", "da musst Du Dich einfach mal durchsetzen" oder "da musst man einfach drüber reiten". Schärfere Gebisse oder Hilfszügel werden empfohlen oder man bekommt von namhaften Trainern Tipps, wie man das Pferd daran hindert, sich zu wehren. Wenn ein Pferd Unarten entwickelt, sich widersetzt oder andere Auffälligkeiten zeigt, liegen dem oft körperliches Unwohlsein oder Schmerzen, Über- aber auch Unterforderung oder (chronischer) Stress zu Grunde.
In vielen Fällen spielt auch der Reiter eine nicht zu unterschätzende Rolle. Sei es, dass sich der eigene Stress bei jedem Besuch auf den Vierbeiner überträgt oder das Pferd ständig körperliche Probleme beim Reiten kompensieren muss.

Sofern krankheitsbedingte Ursachen ausgeschlossen wurden, kann Energie- und Körperarbeit, sowie Bewegungstraining für Pferd aber auch den Reiter und gegebenenfalls ergänzt durch Fütterungsoptimierung in diesen Fällen unterstützen.

• Steifheit, Probleme beim Biegen, Festmachen im Genick
• Taktunreinheiten, Mangelnde Hinterhandaktion
• Generelle Leistungsprobleme, Trägheit oder "Widerwillen"
• Bei Islandpferden: diverse "Gangprobleme" (kein/kaum Trab, passig, ...)

• Gurt- oder Sattelzwang, Kopfscheue, Berührungsempfindlichkeit (beim Putzen)
• Probleme beim Hufschmied oder bei der Hufpflege
• Headshaking, übermäßige Reaktion auf Insekten
• Beißen, Treten, Buckeln oder Steigen
• Ausbrechen beim Longieren
• Verweigerung oder Davonlaufen (bis hin zum Durchgehen)
• Angst und Schreckhaftigkeit

 

passig   unwillig   verweigerung

 

Stoffwechselprobleme

bogen

Auch wenn Mittlerweile gibt es für jedes Stoffwechselproblem verschiedenste Wundermittel auf dem Markt, zumindest wenn man den Versprechungen der Hersteller und den aktiven in diversen Facebookgruppen Glauben schenken darf. Viele der Produkte helfen aber vor allem den Verkäufern und dienen oft nur der Symptombekämpfung. Für eine dauerhafte Verbesserung der Probleme macht es sich allerdings bezahlt, die Probleme etwas grundsätzlicher zu betrachten und der Ursache auf den Grund zu gehen. Gerade die Stoffwechselprobleme sind ein sehr komplexes Thema. Ähnliche Ursachen zeigen sich oft sehr unterschiedlich und für ähnliche Symptome gibt es oft verschiedenste Ursachen(komplexe), schon deshalb kann es nicht DAS Mittel für ein bestimmtes Stoffwechselproblem geben.
(Chronischer) Stress, körperliches Unwohlsein durch Blockaden oder Verspannungen wirken sich über das vegetative Nervensystem auch auf den Stoffwechsel aus. Daher kann es bei den verschiedenen Stoffwechselproblemen zusätzlich zu einer Optimierung von Fütterung und Haltung hilfreich sein, mit Energie- und Körperarbeit sowie Bewegungstraining zu unterstützen. Dadurch wird das körperliche und seelische Wohlbefinden gesteigert, man wirkt positiv auf das Immunsystem ein und aktiviert die Selbstheilungskräfte.

Stoffwechselprobleme bei Pferden zeigen sich unter anderem durch folgende Symptome:

• Kotwasser und Durchfall
• Hautprobleme wie Mauke, Ekzem und dgl.
• Kolikanfälligkeit
• Über- oder Untergewicht
• Brüchige Hufe, Strahlfäule
• Probleme mit dem Fellwechsel

 

Ablauf und Preise

bogen

Eine Behandlung dauert ca. 60 min bis 90 min, je nachdem, ob noch zusätzliche Beratung oder Hilfestellung bei Übungen gewünscht wird. Letzendlich entscheidet das Pferd, wie lange eine Einheit dauert. Für eine energetische Anwendung ist ein witterungsgeschützter, ruhiger Platz optimal, an dem sich sowohl Pferd als auch Besitzer wohl fühlen. Gerne arbeite ich auch am Reitplatz, in der Halle oder in einem Roundpen, dies ist vor allem für eine Kombination mit bzw. für Elemente aus dem Bewegungstraining sinnvoll.
Die Erstbehandlung dauert ca. 120 min, da ich mir hier gerne Zeit nehme, Pferd, Besitzer und Umgebungsbedingungen ausreichend kennenzulernen und mir die Problemstellstellung im Vorfeld zeigen zu lassen.

Kosten für die Erstbehandlung € 105,-
Folgetermine kosten je nach Dauer und Umfang zusätzlicher Beratung € 75,- bis € 90,-
Die Fahrtkosten bis 50km im Umkreis von Schiefling am See sowie Beratung und Hilfestellung zwischen den Terminen (bei Buchung mehrer Termine und im überschaubaren Rahmen) sind inklusive.

Für Neukunden werden bei Buchung von 3 Terminen und Vorauszahlung für die Erstbehandlung € 95,- und für weitere Termine € 75,- als Fixpreis verrechnet:
Gesamtpreis: € 245,- (statt bis zu € 285,-)

Für bestehende Kunden werden bei Buchung von 3 Terminen und Vorauszahlung pro Termin € 75,- als Fixpreis verrechnet:
Gesamtpreis: € 225,- (statt bis zu € 270,-)

Die Preise für telefonische oder schriftliche Beratung hängen vom Umfang ab und beginnen bei € 35,-

Neu: Behandlungs-/Trainingsabo mit Praxis und Theorie

      Kontakt/Impressum      Datenschutz      Newsletteranmeldung      Rechtliches

  facebook       instagram     email      mobil

© DI Sigrid Fürst 2018