Ross und Reiter

bogen

«Das Pferd ist dein Spiegel, es schmeichelt dir nie.
Es spiegelt dein Temperament, es spiegelt deine Schwankungen.
Ärgere dich nie über ein Pferd, du könntest dich ebensogut über deinen Spiegel ärgern.»

Pferde spiegeln uns körperlich wie auch emotional. Sie übernehmen unsere Stimmungslage, unsere inneren Bilder und Vorstellungen, aber auch unsere körperlichen Probleme. Daher verstehe ich das Training mit den Pferden immer auch als Training mit und für den Besitzer. Es ist manchmal nicht ganz angenehm, von seinem Pferd den Spiegel vorgehalten zu bekommen - ich spreche aus eigener Erfahrung - aber meistens hilft es ganz besonders, zuerst mal sein eigenes Tun anstatt der Reaktion des Pferdes zu hinterfragen.

Reiten ist eine Sportart, die körperliche Fitness und ein gutes Körpergefühl voraussetzt. Je besser man seinen eigenen Körper koordinieren kann und in innerer Balance ist, desto besser kann man aufs Pferd und dessen Bedürfnisse eingehen und vor allem spüren. In den meisten Fällen liegt der Fokus der Reiter auf dem Training des Pferdes, dabei sollte man den Einfluss der eigenen körperlichen Konstitution nicht außer Acht lassen. Bei vielen Problemstellungen macht es Sinn, sich mit den Problemen von Pferd und Reiter gleichermaßen auseinanderzusetzen.

Je nach Problemstellung kommen unterschiedliche Elemente meines Angebots für Pferde und Menschen zum Einsatz. Um langfristig gute Erfolge zu erzielen, arbeite ich auf Wunsch natürlich gerne auch mit Reitlehrern oder Trainern zusammen und koordiniere Termine entsprechend mit Hufschmied, Tierarzt oder Manualtherapeut. Bei Angstthemen arbeite ich ab sofort mit den MentaltrainerInnen des Hypnoseinstituts RILAXX zusammen.

Im Folgenden sind Themen angeführt, mit denen ich in den Jahren mit meiner Stute Björk auch viele eigene Erfahrungen sammeln durfte (ein Blogbeitrag dazu ist in Planung) und mich damit in viele Situationen gut hineinversetzen kann.
Als ich meine Stute Björk kennenlernte, zeigte sie mehrere der oben in der Liste angeführten Verhaltensweisen. Sie trabte kaum, war extrem schreckhaft und verweigerte bei manchen Übungen die Mitarbeit. Die Fotos stammen aus der Anfangszeit, heute sieht das zum Glück schon anders aus.Nicht nur Björk hatte am Anfang unserer gemeinsamen Zeit Probleme. Auch mir selbst war das Thema Angst nicht ganz unbekannt. Nachdem Björk mich bei einem Ausritt dann auch noch "verloren" hat, war das Thema Angst lange Zeit sehr präsent.

 

Wenn die Angst mitreitet

bogen


In Zusammenarbeit mit den MentaltrainerInnen es Hypnoseinstituts RILAXX und mit der Unterstützung durch meine beiden Islandpferdestuten Björk und Lilja habe ich ein ganzheitliches Programm zusammengestellt, dass je nach Anforderung folgende Punkte umfasst:


Im Gegensatz zu reinen Mentaltrainings oder Problempferdetrainings ist für mich ein wichtiger Faktor die Verbesserung von Körpergefühl von Pferd und Reiter (siehe auch "Rittigkeitsprobleme" weiter oben . Denn: Wer seinen Körper besser spürt und einschätzen kann, kann auch mutiger sein. Abgesehen davon wirken sich Verspannungen und Blockaden auch auf den Reitersitz aus. Sie verhindern das richtige Mitgehen mit der Bewegung und das Spüren und wirken sich auch unmittelbar aufs Pferd aus. Wenn man das Pferde in der Bewegung blockiert, reagieren sie oftmals unsicher oder werden hektisch.

 

angstreiter    angstreiter    angstreiter    bogenreiten

Diese 3 Bilder stammen aus der Anfangszeit mit meiner Stute Björk, als wir beide uns mit dem Thema Reiten noch nicht wirklich wohl fühlten.
Wie man sieht, hat sich das mittlerweile gändert und wir meistern gemeinsam auch Experimente wie Bogenreiten

 

 

Behandlungs-/Trainingsabo (inklusive Theorie)

bogen

Die meisten Probleme entstehen über einen längeren Zeitraum und daher geht es auch nicht von heute auf morgen, diese zu lösen. Dafür braucht es neben Geduld auch entsprechendes Wissen um die Zusammenhänge und Trainingsansätze um die unphysiologischen Bewegungsmuster langfristig zu verbessern. In vielen Fällen wird dieses Wissen in Wochenendkursen vermittelt. 2 Tage geballtes Wissen und viel Input, oft ist man danach dann mit der Umsetzung überfordert. Auch ist es nicht immer möglich, (mit dem eigenen Pferd) an solchen Kursen teilzunehmen, weil man seine Kinder nicht so lange allein lassen kann oder das Pferd in fremder Umgebung überfordert ist. Daher biete ich ab sofort die Möglichkeit, sich in Form eines Abos Wissen und Praxis im eigenen Tempo und nach den eigenen Bedürfnissen anzueignen.

Das Abo beginnt immer mit einem ausführlichen Gespräch mit dem Pferdebesitzer über den aktuellen Status von Pferd und Reiter, Zielsetzungen und die Interessenslage. Der Umfang und der Preis des Abos wird gemeinsam besprochen und vertraglich festgehalten.
Gern kann dieses Gespräch mit einem Behandlungstermin des Pferdes kombiniert werden.

Das Abo enthält je nach Schwerpunkt in unterschiedlichen Ausmaß:

 

Im Laufe der Jahre habe ich mich mit den unterschiedlichsten Trainingsmethoden befasst, daher ist meine Arbeitsweise ein Zusammenspiel verschiedenster Ansätze. Starre Systeme lehne ich grundsätzlich ab. Mein Repertoir umfasst mittlerweile in etwa folgende Punkte:

 

Pferdemiete

bogen

Man lernt letztendlich nur durch das eigene Tun bzw. Üben wirklich nachhaltig. Daher biete ich ab sofort die Möglichkeit, auf regelmäßiger Basis mit und von mir und meinen beiden Islandpferden Björk und Lilja zu lernen. Nach dem Motto "Alles ist möglich, nix is fix" gibt es für die Miete meiner Pferde keine fixen Vorgaben. Die Kosten richten sich nach dem jeweiligen Umfang - von 1x monatlich bis mehrmals wöchentlich ist grundsätzlich alles möglich. Da mir das Wohl meiner Pferde sehr am Herzen liegt, ist mir bei dieser Form des "Trainingsabos" Deine grundstätzliche Einstellung zu Pferden sowie die Bereitschaft auch sich selbst zu hinterfragen und natürlich die passende Chemie zwischen uns besonders wichtig.
Ich möchte an dieser Stelle auch darauf hinweisen, dass meine Pferde keine Schulpferde sondern Lehrpferde sind. Sie haben ihre Eigenheiten und Problemstellungen, daher ist unter Umständen nicht immer alles möglich, vor allem was das Thema Reiten betrifft. Näheres zu meinen Pferden gibt es unter Persönliches zu lesen, sowie in diversen Blogartikeln.
Ich gebe KEINEN Reitunterricht im herkömmlichen Sinn und Reiten ist grundsätzlich nur entsprechend der aktuellen Verfassung meiner Pferde möglich! Bei längerfristiger Miete ist Reitunterricht mit einer Islandpferdetrainerin oder - sofern passend eigenem Reitlehrer - grundsätzlich möglich.

Auf Wunsch ist eine Kombination mit Reitpädagogik für Dein/e Kind/er möglich bzw. gibt es die Möglichkeit, nach entsprechender Vorbereitung auch eigenständig mit Zeit mit Pferd und Kind zu verbringen.

 

Eltern und Kinder

bogen

Kinder und Pferde sind ein Thema für sich. Viele (Groß)Eltern kommen erst durch die Begeisterung des Nachwuchses mit Pferden in Kontakt. Andererseits ist es mit Kind meist schwierig in gewohnter Weise die Zeit mit Pferden zu verbringen. Auch die Teilnahme an Kursen ist mit Kind meist schwierig.
Daher biete ich für Eltern (selbstverständlich auch Großeltern) und Kinder in Zusammenarbeit mit einer ausgebildeten Reitpädagogin zwei Varianten an.

 

Trainingseinheiten mit Kinderbetreuung

bogen

Das oben genannte Miet- oder Trainingsangebot kann mit Reitpädagogikeinheiten für Dein/e Kind/er am Hof in Keutschach kombiniert werden.
Reitpädagogikeinheiten sind nur zu gewissen Zeiten möglich, einfach anfragen.

Eltern-Kind Einheiten
bogen

Nach einer je nach Vorkenntnissen individuellen Einschulungszeit für Dich, ist es möglich eigentständig mit Kind und Pferd Zeit zu verbringen. Während der Einschulungszeit werden die Kinder reitpädagogisch betreut.

 

      Kontakt/Impressum      Datenschutz      Newsletteranmeldung      Rechtliches

  facebook       instagram     email      mobil

© DI Sigrid Fürst 2018