Aktualisierter Beitrag.
Übergewicht seine negativen gesundheitlichen Folgen, ist mittlerweile auch bei unseren Tieren ein großes Problem. Allerdings ist es manchmal schwierig zu erkennen, ob ein Pferd wirklich einfach nur dick ist, oder ob es einfach nur falsch bemuskelt oder verspannt ist.

Wenn ich erzähle, dass ich ohne Futterlob arbeite, dann gibt es meistens zwei Reaktionen. Die eine ist volle Zustimmung (oft allerdings auch von Menschen, die erwarten, dass ein Pferd in gewissem Maße einfach zu funktionieren hat), die andere ist eher ungläubig, denn wie kann man denn ohne Futter tierfreundlich trainieren? Deshalb möchte ich hier meine ganz …

Betrachtungen zu FutterlobWeiterlesen

Update 23.11.2018: (Ergänzung des Meldesystems und der schnellen Erkennunghilfe) Vor allem im Herbst ist das Risiko für die saisonale Weidemyopathie groß. Nachdem lange niemand so recht wusste, was die meist tödlichen Symptome auslöst, wurde in den letzten Jahren durch mehrere Studien gezeigt, dass Samen und (im Frühjahr auch Keimlinge) des Bergahorns eine entscheidende Rolle spielt. …

Saisonale WeidemyopathieWeiterlesen

Heute ist WELTTIERSCHUTZTAG. Aus diesem Grund möchte ich ein paar Worte zum Tierschutz schreiben. Bei Tierschutz denken die meisten Menschen sofort an die Rettung von Tieren aus dem Ausland, sei es Pferd, Hund oder auch Katze. Oft wird hier in (manchmal auch nur vermeintlich) letzter Sekunde vor der Schlachtung gerettet. Wird ein Tier gesucht, dann kommt …

Gedanken zum WelttierschutztagWeiterlesen

Stretching Bei Jungpferden geht man irgendwie automatisch davon aus, dass sie sowohl physisch als auch psychisch naturgemäß optimale Voraussetzungen für einen Start ins Reitpferdeleben mitbringen. Unter anderem, weil ich ja die Vergangenheit meiner „verhaltensoriginellen“ Stute Björk nur bruchstückhaft kenne, kam irgendwann der Gedanke auf, mir mein Nachwuchspferd selbst zu züchten und dann von Anfang an alle …

Die etwas andere JungpferdearbeitWeiterlesen

Strahlfäule

Das Problem Strahlfäule ist in der Pferdewelt sehr verbreitet und entsprechend groß ist die Flut an Tipps und Tricks, wie man dieselbe in den Griff bekommt. Diese umfassen diverse Desinfektions- und Pflegemittel, Kräuterkuren und Futterzusätze. Auch mich und meine Pferde (vorrangig meine alte Stute) hat dieses Thema nicht verschont und daher möchte ich mal meine …

StrahlfäuleWeiterlesen

Meine Stute Björk frá Myrum hat die eher seltene Farbe Rappfarbwechsler (auch bekannt unter blue roan oder Mohrenkopf). Diese Farbe kommt durch das sogenannte roan Gen zustande und wird dominant vererbt. Das heißt, wenn das Gen auch nur in einfacher Ausführung vorhanden ist, dann zeigt sich diese Farbe. Roans gibt es in verschiedensten Grundfarben, bei Björk handelt …

Ein Farbwechsler rund ums JahrWeiterlesen

Im Humanbereich schon lange bekannt, finden auch in der Tierernährung probiotische Futtermittel immer mehr Einzug in die Regale und Onlineshops. Bei den verschiedenen Anbietern wird vorrangig mit dem positiven Einfluss auf die Darmflora und die Nahrungsaufnahme, Harmonisierung der Darmflora, Stabilisierung des pHs und der Vermeidung von Darmproblemen.  Sind diese Versprechen haltbar bzw. worauf beruhen diese …

Probiotika und Prebiotika für PferdeWeiterlesen

(Selbstkritische) Gedanken zur Zucht Letzten Sonntag habe ich seit längerem mal wieder Fotos von meinen beiden Pferden gemacht und mich sehr gefreut, dass meine selbst gezüchtete 4 1/2 Jährige sich endlich wieder entsprechend ihres eigentlichen Potentials präsentiert*. Beim Sichten der Fotos habe ich die letzten 5 Jahre Revue passieren lassen und mir ein paar Gedanken …

Ein Fohlen aus der eigenen StuteWeiterlesen