Als ich meine Stute übernahm, war zum Thema Entwurmen irgendwie alles klar. Der Stallbetreiber gab bekannt, wann entwurmt wurde, man zahlte die Paste und je nach Gebaren des Pferdes erledigte die Entwurmung der Stallbetreiber oder man wurde quasi zu Hilfe gebeten.

Heutzutage scheiden sich an den Entwurmungsstrategien die Geister. Viele Tierärzte und auch Stallbetreiber stehen auf dem Standpunkt, „das haben wir schon immer so gemacht“ und schwören nach wie vor auf die strategische Entwurmung und halten die Anwendung der ZSE für fahrlässig.

Aus der Reihe Fakten und Mythen – Behauptungen zum Thema Pferdefütterung objektiv betrachtet. Die Wassermelone wird als gesunder und schmackhafter Snack zur Erfrischung bei heißen Temperaturen empfohlen. Auch unsereins greift ja gerne an heißen Tagen zu dieser Frucht mit sehr hohem Wassergehalt. Also warum nicht auch den Vierbeiner damit verwöhnen, wo sie doch nebenei wegen …

Wassermelone – ein gesunder Erfrischungssnack für Pferde?Weiterlesen

Überfordert, ausgepowert, pacoursauer – Burnout bei Pferden – so lautet der Titel eines aktuellen Artikels in der Pferderevue. Warum sind auch die Besitzer vieler Freizeitpferde mit denselben oft diffusen Krankheitsbildern konfrontiert, wie sie im Artikel für ausgepowerte, dauergestresste „Leistungsträger“ (unter dem Motto: „nur wer brennt, kann auch ausbrennen“) genannt werden? Man könnte auch fragen, warum neigen …

Chronischer Stress beim PferdWeiterlesen