oder warum eine Beurteilung des körperlichen Zustandes anhand von Bildern sehr schwierig ist.  Immer wieder wird in den sozialen Medien anhand von Bildern über den körperlichen Zustand von Pferden diskutiert und es werden Tipps – meistens hinsichtlich Futterreduktion – gegeben, wie man die Situation verbessern könnte. Nicht immer ist ein zu dick wirkendes Pferd tatsächlich …

Eine Frage der Perspektive…Weiterlesen

Aktualisierter Beitrag.
Übergewicht seine negativen gesundheitlichen Folgen, ist mittlerweile auch bei unseren Tieren ein großes Problem. Allerdings ist es manchmal schwierig zu erkennen, ob ein Pferd wirklich einfach nur dick ist, oder ob es einfach nur falsch bemuskelt oder verspannt ist.

Mir wird immer klarer, dass die Probleme bei Björk wohl doch nicht alle menschgemacht und die von Lilja nicht durch die Geburt und den Hängerunfall entstanden sind, sondern dass sich solche Dinge einfach auch mal ungünstig vererben.
Ich war ja immer davon ausgegangen, dass die Blockaden in den Halswirbeln durch massive Einwirkung von Halfter und Strick entstanden sind, daher hatte ich bei Lilja auf die Symetrie am Kopf bis vor kurzem überhaupt nicht geachtet. Bis sie mir vor ein paar Wochen so richtig deutlich – mittlerweile auch auf den Fohlenfotos aufgefallen ist.

Ich möchte die gestrige Trainingseinheit mit meiner Jungstute zum Anlass nehmen, Euch die Veränderungen in Bezug auf die Mähne zu zeigen.Ich habe mittlerweile bei vielen Pferden einen Zusammenhang zwischen Blockaden und der Lage der Mähne festgestellt. Es ist natürlich nur ein Indiz, aber bei meiner Jungstute lässt sich hier mit einigen anderen Faktoren sehr gut …

Was die Mähne uns sagen kann…Weiterlesen