Ross und Reiter


WICHTIGER HINWEIS IN EIGENER SACHE:
Aufgrund meiner beruflichen Veränderung per 01.07.2019 steht mein Angebot derzeit nur sehr eingeschränkt zur Verfügung.
Für nähere Informationen bitte persönlich anfragen. Gerne informiere ich über Neuigkeiten in meinem Newsletter ab Herbst 2019.

Das Pferd ist dein Spiegel, es schmeichelt dir nie.
Es spiegelt dein Temperament, es spiegelt deine Schwankungen.
Ärgere dich nie über ein Pferd, du könntest dich ebensogut über deinen Spiegel ärgern.

Rudolf G. Binding

Unsere Pferde spiegeln uns. Sie übernehmen unsere Stimmungslage, unsere inneren Bilder und Vorstellungen. Durch die direkte Interaktion beim Reiten spielen allerdings auch unsere körperlichen Probleme eine Rolle.

Es ist manchmal nicht ganz angenehm, von seinem Pferd den Spiegel vorgehalten zu bekommen – ich spreche aus eigener Erfahrung – aber meistens hilft es ganz besonders, zuerst mal sein eigenes Tun oder auch die eigenen körperlichen Voraussetzungen zu hinterfragen, anstatt des Problem beim Pferd zu suchen . 

Reiten ist eine eine ganz besondere Sportart, denn sie setzt die emotionale aber auch körperliche Fitness von Mensch und Tier voraus . Nur wenn beide in innerer wie auch äußerer Balance sind, kann ein harmonisches Miteinander entstehen.
Je besser man seinen eigenen Körper koordinieren kann und in Balance ist, desto besser kann man aufs Pferd und dessen Bedürfnisse eingehen und vor allem spüren.

In den meisten Fällen liegt der Fokus der Reiter auf dem Training des Pferdes, dabei sollte man den Einfluss der eigenen körperlichen Konstitution nicht außer Acht lassen. Bei vielen Problemstellungen macht es Sinn, sich mit den Problemen von Pferd und Reiter gleichermaßen auseinanderzusetzen. 
So individuell die Problemstellungen sind, so individuell sollten auch die Lösungsansätze sein. Dies lässt sich meiner Erfahrung nach nicht durch das Anwenden einer bestimmten Methode erreichen, sondern erfordert eine ganzheitliche Sichtweise.

Um langfristig gute Erfolge zu erzielen, arbeite ich auf Wunsch natürlich gerne auch mit Reitlehrern oder Trainern zusammen und koordiniere Termine entsprechend mit Hufschmied, Tierarzt oder Manualtherapeut.

Angebot für Pferde

Mein Angebot für Pferde umfasst die 3 Eckpfeiler für die Gesundheit: Entspannung, Bewegung und Ernährung. Das vegetative Nervensystem wirkt sich durch das Zusammenspiel von Sympathikus und Parasympathikus auf den gesamten Organismus aus. Daher ist einer der zentralen Punkte meines Ansatzes das Erkennen und Reduzieren von übermäßigem und vor allem chronischen Stress. Das Zusammenspiel von Entspannungstechniken und Bewegungstraining zielt auf eine langfristige Verbesserung der Situation ab. 

Mein Angebot fördert das Wohlbefinden und kann in verschiedenen Situationen wie bei Verhaltensauffälligkeiten oder auch Stoffwechselproblemen unterstützen. Je nach Symptomatik kann eine Abklärung durch einen Tierarzt notwendig sein. Gerne arbeite ich auf Wunsch mit anderen Professionisten zusammen, da ich einen interdisziplinären Austausch für sehr wichtig halte um ein wirklich optimales Ergebnis zu erzielen.  

Mein Angebot für Menschen

Mein Angebot für Menschen umfasst Energiearbeit, sowie Bewegungstraining. Da mir ein ganzheitlicher Ansatz wichtig ist, verfüge ich über ein Netzwerk angrenzender Berufsgruppen um gegebenenfalls weitervermitteln zu können. 

Durch die Kombination von Energetik und Bewegungstraining lässt sich Haltungsschwächen und unpyhsiologischen Bewegungsmustern z.B. aufgrund von Schonhaltungen nachhaltig entgegenwirken. Durch das Bewusstwerden der ursächlichen Probleme lassen sich Übungen problemlos in den Alltag integrieren und verändern so langfristig die Körperwahrnehmung und Bewegungsmuster. Nähere Details sind hier zu finden.

Wenn die Angst mitreitet

  • Du hast schlechte Erfahrungen gemacht und steigst seitdem immer mit einem unguten Gefühl oder gar nicht mehr aufs Pferd?
  • Du hast ein schwieriges oder schreckhaftes Pferd und die gemeinsame Zeit ist mehr Frust als Lust?
  • Dein Pferd zeigt „Unarten“ wie beißen, treten, buckeln, steigen oder geht durch?
  • Du möchtest gerne reiten lernen oder einfach nur Zeit mit Pferden verbringen, fühlst Dich aber unsicher im Umgang mit Pferden oder hast sogar Angst vor Ihnen?
  • Du möchtest Deine Kinder oder Enkelkinder endlich angstfrei zum Reitunterricht begleiten?
  • Du wünscht Dir ein eigenes Pferd, fühlst Dich dem aber (noch) nicht gewachsen?

Problempferde – Pferdeprobleme

Sehr oft hört man auf Reitplätzen Sätze wie „Der/die verarscht Dich doch nur“, „da musst Du Dich einfach mal durchsetzen“ oder „da musst man einfach drüber reiten“. Schärfere Gebisse oder Hilfszügel werden empfohlen oder man bekommt von namhaften Trainern Tipps, wie man das Pferd daran hindert, sich zu wehren. Wenn ein Pferd Unarten entwickelt, sich widersetzt oder andere Auffälligkeiten zeigt, liegen dem oft körperliches Unwohlsein oder Schmerzen, Über- aber auch Unterforderung oder (chronischer) Stress zu Grunde.


Stoffwechselprobleme 

Auch wenn Mittlerweile gibt es für jedes Stoffwechselproblem verschiedenste Wundermittel auf dem Markt, zumindest wenn man den Versprechungen der Hersteller und den aktiven in diversen Facebookgruppen Glauben schenken darf.

Kursreihe Ross & Reiter

AllgemeinesBasiskursAufbaukursMeine Motivation

Die in dieser Kursreihe vermittelte ganzheitliche Arbeit ist für jede Rasse, Reitweise und Ausbildungsstand von Pferd und Reiter geeignet. Da ich mich mit vielen Aspekten des Pferdetrainings auseinandergesetzt habe, ist mir sowohl Natural Horsemanship als auch Clickertraining gut bekannt, ich unterstütze auch gerne bei der Freiarbeit oder Zirzensik. Wichtig ist mir, dass es immer um das Individuum Pferd und das Individuum Mensch geht, es gibt nicht den einen richtigen Weg, sondern immer nur den richtigen Weg für Pferd und Reiter und den gilt es zu finden.

Je nach Interessenlage und Vorkenntnissen werden im Praxisteil folgende Inhalte vermittelt:

  • Energie- und Körperarbeit
  • Anwendung von Balancepads, Kauübungen, Lockerungsübungen, Dehnungsübungen
  • Körperwahrnehmung und Bewegungstraining für Pferd und Reiter
  • Wahrnehmungs- und Augenschulung, sowie Verbesserung Kommunikation
  • Umgang mit Angst bei Pferd und Reiter

Als Einstieg in den Basiskurs biete ich jeden ersten Dienstag im Monat einen kostenlosen Einführungsvortrag (ca. 1h) in Schiefling an, bei dem auch Vorkenntnisse abgeklärt und individuelle Schwerpunkte festgelegt werden können. Gerne kann man auch jederzeit einen alternativen Termin für die Einfhrung oder in Keutschach mit mir vereinbaren, bei dem ich einen Einblick in die Arbeit mit meinen Pferden gebe (nur bei Schönwetter).
Auch im Rahmen eines Behandlungstermins bei Deinem Pferd können wir uns nach vorheriger Absprache über die Kursinhalte und meine Arbeitsweise unterhalten.

Basiskurs

Im Basiskurs geht es um die Vermittlung grundlegender Inhalte aus den bei der Vortragsreihe genannten Themenbereichen. Statt wie üblich an einem Wochenende, werden die Inhalte auf einen längeren Zeitraum aufgeteilt. Dies lässt zu, dass dieser Kurs individueller gestaltbar ist (und auf vorhandenem Wissen aufbaut), zwischenzeitliches Reflektieren und Üben ermöglicht und vor allem die Anreise mit dem eigenen Pferd zum Kursort unnötig macht.
Aufbauend auf den Basiskurs gibt es die Möglichkeit nach selbst gewählten Schwerpunkten weitere Theorie- und Praxiseinheiten zu buchen.

• 6 h Theorie individuell
• 1 Praxiseinheit Keutschach
• 2 Praxiseinheiten vor Ort
• optional Behandlungseinheit Mensch/Pferd zu vergünstigtem Preis

Woche 1

  • 1 Theorieeinheit (telefonisch, online, Schiefling/Keutschach)
  • 1 Praxiseinheit in Schiefling/Keutschach kombiniert mit praktischen Übungen mit meinen Pferden

Woche 2

  • 1 Theorieeinheit (telefonisch, online, Schiefling/Keutschach)
  • 1 Trainingseinheit vor Ort mit dem eigenen Pferd und Klärung offener Theoriefragen

Woche 3

  • eigenständiges üben
  • laufende Unterstützung online/telefonisch, Klärung offener Fragen Theorie

Woche 4

  • laufende Unterstützung online/telefonisch im Ausmaß von 1h Theorievertiefung mit Themen nach Wunsch
  • 1 Trainingseinheit vor Ort mit dem eigenen Pferd und Feedbackgespräch

Aufbaukurs

Voraussetzung für die Buchung eines Aufbaukurses ist die Absolvierung des Basiskurses oder entsprechende Vorbildung durch andere Kurse. Die Inhalte und Frequenz der eizelnen Einheiten kann individuell vereinbart werden und folgende Inhalte umfassen:

  • Teilnahme an Fachvorträgen
  • indviduelle Theorievertiefung online oder vor Ort
  • Trainingseinheiten vor Ort oder bei meinen Pferden in Keutschach
  • Behandlungstermine zu vergünstigten Konditionen

Der Preis richtet sich nach der Anzahl der Theorie- und Trainingseinheiten und wird für mindestens 1 Monat vereinbart.

Meine Motivation

Wenn man Beiträge in Foren und in den sozialen Medien verfolgt, dann folgt in vielen Fällen auf die Freude über den erfüllten Traum vom eigenen Pferd der Frust darüber, dass man gefühlt mehr Zeit damit verbringt, sich um diverse Probleme zu kümmern, den idealen Stall zu finden und den passenden Trainer oder die passende Reitweise zu finden, als wirklich entspannte Zeit mit dem Partner Pferd zu verbringen. Jeder Professionist hat seine ganz eigene und meist natürlich berechtigte Sichtweise auf ein Problem, ist er/sie ja Fachmann/frau aus seinem/ihrem Gebiet. Was oft fehlt, ist die Vernetzung des Wissens und eine ganzheitliche Betrachtungsweise.

Als ich vor beinahe 15 Jahren quasi über meine Stute Björk gestolpert bin, ich eine Ü30 Wiedereinsteigerin und sie ein als unreitbar eingestuftes Pferd mit schwieriger Vergangenheit, fing eine spanndende Reise für mich an. Es hat mir über die Jahre sehr viel Nerven und Geduld und auch Geld gekostet, aber ich konnte mir durch dieses Pferd (und meine sehr ausgeprägte Neugier) sehr viel Wissen aneignen. Das Wissen von Spezialisten auf ihrem Gebiet ist natürlich in den einzelnen Bereichen deutlich größer,

Aufgrund eigener Erfahrungen und auf Basis von Gesprächen und ersten Testläufen möchte ich 2019 mit einer Kursreihe für Pferdebesitzer starten. Genaugenommen wird es keine Kursreihe sein, sondern eine Kombination aus Theorievorträgen (entweder aus dem laufenden Angebot oder indviduell vereinbart) und Praxiseinheiten.

Aus welchen Überlegungen heraus ist diese Kursidee entstanden:

  • Ich konnte selbst nie mit meinem Pferd an den Kursen teilnehmen, weil ich niemandem für den Transport hatte und meine Stute für solche Unternehmungen nicht geeignet war.
  • Oft ist man nach einem Kurs geflasht von den ganzen Inhalten und kann dann letztendlich nur einen kleinen Teil der Inhalte tatsächlich umsetzen.
  • Manche Kurse sind zwar grundsätzlich interessant, haben aber viel Inhalt, den man bereits kennt.
  • Man lernt letztendlich nur durch Ausprobieren und Üben mit dem eigenen Pferd.
  • Im Rahmen von Behandlungsterminen ist meist zu wenig Zeit für eine entsprechende Wissensvermittlung und Anleitung und mir ist wichtig, dass man sein Pferd auch selbst unterstützen kann.

Fachvorträge – Wer nichts weiß muss alles glauben

Die Vorträge sollen Basiswissen vermitteln aber auch zum Mitdenken und Hinterfragen anregen. Wir werden uns dabei auch mit „allgemeingültigen“ Aussagen und Mythen befassen. Es geht dabei vor allem darum, sein Pferd besser zu verstehen, richtig wahrzunehmen und sich grundlegendes Wissen anzueignen um sich im immer größer werdenden Angebot zurechtzufinden. Denn „wer nichts weiß, muss alles glauben“.
Die Vorträge werden entsprechend der Dauer und den Vorkenntnissen inhaltlich angepasst werden. Für die Organisation am besten per E-mail anfragen.

Pferdfütterung IPferdefütterung IIPferdefütterung IIIStoffwechselprobleme

Pferdefütterung I – wer nichts weiß muss alles glauben

In diesem Vortrag beschäftigen wir uns mit den Grundlagen der Pferdefütterung. Es geht um grundlegendes Verständnis der Bedürfnisse unserer Vierbeiner. Es handelt sich dabei um einen Einführungsvortrag ins Thema Pferdefütterung. In dieser Serie wird es weitere Vorträge geben, die die einzelnen Themen vertiefen (siehe weiter unten). Ich bemühe mich dabei immer um eine möglichst neutrale Darstellung und natürlich auch darum, aktuelle Erkenntnisse laufend mit einzubeziehen.

  • Pferdestoffwechsel – wie funktioniert er, was sind die Besonderheiten, welche Faktoren beeinflussen den Stoffwechsel
  • Nähr- und Vitalsstoffe – Kohlenhydrate, Proteine und Fette; Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, essentielle Fettsäuren und Aminosäuren, …
  • Kleine Futtermittelkunde – Raufutter, Kraftfutter und Saftfutter, Müsli und was es sonst noch so am Markt gibt.
  • Rund ums Jahr – Jede Jahreszeit stellt unterschiedliche Anforderungen an die Fütterung
  • Werbeversprechen – Aussagen der Futtermittelindustrie kritisch hinterfragt, wie sinnvoll sind die ganzen Spezialfuttermittel und Kuren

Pferdefütterung II – Nährstoffe und Vitalstoffe

Dieser Votrag beschäftigt sich mit den Nährstoffen und Vitalstoffen, deren Verdauung und Bedeutung im Organismus.

  • Makronährstoffe – Kohlenhydrate, Proteine und Fette
  • Vitalstoffe – Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, essentielle Fettsäuren und Aminosäuren, …
  • organisch – anorganisch, Bioverfügbarkeit
  • Sinn und Unsinn von Mineralstoffbars

Pferdefütterung III – Futtermittelkunde

Dieser Votrag beschäftigt sich im Detail mit den verschiedenen Futtermitteln, mit rechtlichen Grundlagen und mit den gängigen Futtermittelanalysen.

  • Einzelfuttermittel und Mischfuttermittel
  • Grundfutter, Kraftfutter, Saftfutter, Zusatzfutter
  • Pro- und Präbiotika
  • Futtermitteldeklaration
  • Futtermittelanalysen
  • Einführung in die Rationsberechnung

Stoffwechselprobleme – ganzheitlich betrachtet

Auch unsere Vierbeiner leiden mittlerweile sehr oft unter verschiedenen Stoffwechselerkrankungen und viele Pferdebesitzer sind mehr mit dem Management ihrer erkrankten Pferde beschäftigt als damit, Zeit mit ihnen zu verbringen. Dieser Vortrag soll grundlegenden Informationen über die häufigsten Stoffwechselprobleme geben und einen Überblick über mögliche Ursachen und Einfluss verschiedener Faktoren wie Haltung, Fütterung, Stressfaktoren, sowie Training und Hufbearbeitung bieten.

  • Kotwasser
  • Sommerekzem
  • Mauke/Raspe
  • EMS/Insulinresistenz
  • PSSM
  • Cushing
  • Hufprobleme
  • Ergänzung: Atypische Weidemyopathie

Hinweis: dieser Vortrag soll eine ganzheitliche Sichtweise auf die verschiedenen Stoffwechselerkrankungen liefern, es werden keine Behandlungsempfehlungen abgegeben. Im Falle einer tatsächlichen Erkrankung ist unbedingt ein Tierarzt hinzuzuziehen!

Anatomie und BiomechanikAngst bei Pferd und ReiterIndividueller Vortrag

Anatomie und Biomechanik – für Pferd und Reiter

In zahlreichen Kursen werden die verschiedensten Trainingsmethoden für Pferd und Reiter vermittelt. Was dabei oft zu kurz kommt, ist die Vermittlung von Grundlagenwissen um tatsächlich auch zu verstehen, wann welche Übung wofür gut ist und was sie im Körper bewirkt.

Dieser 2-stündige Vortrag befasst sich neben grundlegenden Themen wie Muskelanatomie und -physiologie auch mit

  • Grundlagen der Trainingslehre
  • der Bedeutung der Faszien, 
  • dem Unterschied zwischen Faszientraining und -therapie,
  • dem Konzept der Biotensegrität (Biotensegrity),
  • der LSG These,
  • der Bedeutung des Zungenbeins,
  • der Bedeutung unserer Bewegungsvorstellung sowie 
  • der Bedeutung der Fitness des Reiters und dem Einfluss körperlicher Probleme.

Das Ziel dieses Vortrags ist vor allem ein Verständnis für die Zusammenhänge zu schaffen und zum Nachdenken und Hinterfragen anzuregen. 
Die Themen können im Rahmen von Behandlungs- und Trainingseinheiten oder in Form eines Basiskurses sowohl in der Theorie als auch in der Praxis weiter vertieft werden.

Angst bei Pferd und Reiter

In diesem Vortrag beschäftigen wir uns mit dem theoretischen Hintergrund zum Thema Angst und zeigen Möglichkeiten für Wege aus der Angst auf.

  • Unterschied zwischen Angst und Furcht
  • Die Bedeutung der Emotion Angst im Umgang mit unseren Pferden
  • Erkennen von Angst und Unsicherheit
  • Managmentmaßnahmen versus Training
  • Fütterung und Zusatzfuttermittel bei Angst und Stress
  • Der Zusammenhang zwischen Körpergefühl und Angst
  • Wege aus der Angst durch
    -> Ideen für ein ein entspanntes Training
    -> Einsatz von Energie- und Körperarbeit
    -> Mental- und Hypnosetraining

Gastvotragende: Mag. Sibylle Gronold, Mental- und Hypnosetrainerin (Hypnoseinstitut Rilaxx)

Individueller Vortrag/Workshop

Gerne stelle ich einen individuellen Vortrag im gewünschten Umfang aus den in den einzelnen Vorträgen angeführten Inhalten zusammen. Eine Durchführung als Workshop mit praktischen Übungen ist dabei auch möglich.
Bei entsprechender Teilnehmerzahl ist auch eine Durchführung in einem Reistall oder anderem geeigneten Raum möglich.

Die Kosten richten sich nach Umfang, Veranstaltungsort und Mindestteilnehmerzahl. Für nähere Informationen einfach anfragen.